Veranstaltungen

Kommende Veranstaltungen:

 

Seniorentreff Herchen im Oktober

Am Donnerstag, 20. Oktober 2022, ab 15:00 Uhr findet der Seniorentreff Herchen wieder im Siegtaler Hof (Im Klosterhof 1) statt.
Alle Seniorinnen und Senioren sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf einen geselligen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen!

 

Herchener Halloweenspaß

Ein gruseliges Ereignis wirft seine Schatten voraus:

Am Sonntag, 30. Oktober 2022, veranstaltet der BVV Herchen einen Halloweenspaß für Kinder. Los geht’s ab 16:00 Uhr am Minigolfplatz in Herchen (Siegtalstraße 35a).
Neben einer Kürbisschnitzerei werden die schönsten Kostüme ausgezeichnet. Und natürlich gibt es für die Kinder bei gutem Wetter auch die Möglichkeit, Minigolf zu spielen.

Zur besseren Organisation bitten wir um eine Anmeldung bis zum 22. Oktober unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Der Kostenbeitrag für einen Kürbis liegt bei 2 Euro. Zusätzliche Spenden für den Verein sind natürlich immer willkommen!

Wir freuen uns auf euch!

Bürger- und Verschönerungsverein Herchen

 

Vergangene Veranstaltungen:

 

Fröhlicher Nachmittag im Siegtaler Hof

Seniorentreff Herchen fand wieder statt

Nach langer Pause, die die Corona-Pandemie verursacht hatte, lud der BVV für Donnerstag, 21. Juli 2022, endlich wieder zum Seniorentreff.
Mit dabei waren rund 20 Seniorinnen und Senioren, darunter auch neue Gesichter, die sich an diesem Nachmittag im Siegtaler Hof einfanden. Die Herchener Traditionsgaststätte hatte erst kürzlich als eingetragene Genossenschaft wiedereröffnet.

Geleitet wurde der Seniorentreff erstmals von Ellen Precker, die seit letztem Jahr dem BVV-Vorstand angehört. Lobende Worte fand Precker bei ihrer Begrüßung nicht nur für die Initiatoren der Genossenschaftsgründung des Siegtaler Hofs, sondern auch für Dr. Wolf-Rüdiger Weisbach, der den Seniorentreff vor Jahren ins Leben gerufen hatte und die Organisation nun auf eigenen Wunsch abgibt. Für sein besonderes Engagement erhielt Weisbach den Beifall der Anwesenden und einen Blumenstrauß.
Bei Kaffee und Kuchen stand einem fröhlichen Beisammensein in der geschätzten „Heimstatt“ somit nichts mehr im Wege.

Der BVV bedankt sich herzlich bei der Genossenschaft des Siegtaler Hofs für die gesonderte Öffnung und die ehrenamtliche Bewirtung!
Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Treff!

Foto: Wolf-Rüdiger Weisbach. Bitte auf das Bild klicken, dann erfolgt eine korrekte und vergrößerte Darstellung.

 

Auch in den folgenden Monaten fand der Seniorentreff Herchen unter der Leitung von Ellen Precker wieder statt. Wir sagen herzlichen Dank für die Organisation!

 

Eisverkauf an „Siegtal pur“ 2022


An „Siegtal pur“ am 3. Juli 2022 beteiligte sich auch der BVV an der Verpflegung der Radfahrerinnen und Radfahrer. Bei bestem Sommerwetter hatte sich unser Team mit einem Eisstand vor der evangelischen Kirche an der für den Autoverkehr gesperrten Siegtalstraße in Herchen positioniert und bereicherte damit das Angebot an diesem besonderen Tag in Herchen.

 

Neue Vereinsführung gewählt

Jahreshauptversammlung des BVV Herchen

Bereits übergangsweise hatte Holger Sengelhoff den Bürger- und Verschönerungsverein Herchen nach dem Ausscheiden von Hans Peter Kolf seit März als erster Vorsitzender geleitet. Auf der Jahreshauptversammlung am 21. Mai 2022 im Herchener Kurpark wurde er auch offiziell von den Mitgliedern ohne Gegenstimme als erster Vorsitzender gewählt.
Über ein ebenso erfreuliches Wahlergebnis durfte sich auch Harald Hermsen freuen, der Sengelhoff als stellvertretender Vorsitzender nachfolgt. Seine Aufgabe als Sprecher des Ausschusses Wirtschaftsbetriebe wird Hermsen weiterhin wahrnehmen.

Neben der Nachwahl für den Vorstand standen auf der Versammlung die Jahresberichte aus den Ausschüssen an.
Fortschritte gab es dabei reichlich zu berichten. Der Betrieb von Minigolf und Bootsverleih läuft seit Ostern ebenso erfolgreich wie die Bürgerinitiative HERCHEN.hilft, die sich für Flüchtlinge aus der Ukraine einsetzt. Helmut Fuchs erklärte das schon angelaufene Vorhaben, die BVV-Bänke zu reparieren und mit neuem Design auszustatten. Für den Ausschuss Heimatkunde und Dorfarchiv betonte Dr. Wolf-Rüdiger Weisbach das große Interesse an Führungen durch die katholische Kirche infolge des neuen Buches „St. Peter in Herchen“.
Problematisch für den Verein bleibt allerdings der Mangel an aktiven Helfern, auf den sowohl Harald Hermsen mit Blick auf Minigolf und Bootsverleih als auch Marc Läer vom Ausschuss Pflege Ortsbild hinwiesen. Der Personalmangel bremst leider Projekte wie die Instandsetzung des Tretbeckens, des Dorfbrunnens, des Spielplatzes oder der Rastplätze im Dorf, sodass weiterhin eine Priorisierung vorgenommen werden muss. Der BVV freut sich über jede helfende Hand!

Gute Nachrichten hatte Kassenwart Christoph Geuß zu verkünden: Insbesondere durch die Wirtschaftsbetriebe, aber auch durch die hohe Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger, konnte der Verein einen satten Zugewinn verzeichnen.

Der BVV freut sich auch darüber, dass nach der Corona-Pause 2022 endlich wieder Veranstaltungen möglich sind. So plant der Ausschuss Bürgerliche Belange unter anderem für „Siegtal pur“ am 3. Juli erstmals einen Eisverkauf am Dorfbrunnen. Außerdem soll am 7. August ein Flohmarkt im Kurpark stattfinden.

Im Anschluss an die Versammlung fand ein gemütliches Beisammensein statt. Harald Hermsen grillte leckere Würstchen, dazu gab es Kaltgetränke für alle Mitglieder.

Der BVV Herchen bedankt sich rückblickend bei Hans Peter Kolf für seine rund zehnjährige Mitarbeit im Vorstand und gratuliert der neuen Vereinsführung zu ihrer Wahl!

Bericht: Stefan Läer

Fotos: Wolf-Rüdiger Weisbach, Stefan Läer

 

Miteinander der Kulturen

HERCHEN.hilft organisierte deutsch-ukrainisches Begegnungstreffen im Kurpark

Den Grundstein für ein gutes Miteinander der Kulturen im Dorf zu legen hatte sich die Bürgerinitiative HERCHEN.hilft auf die Fahnen geschrieben, als sie Flüchtlinge aus der Ukraine zusammen mit ihren Gastfamilien zum Kennenlernen am Samstag, 07.05.2022, in den Herchener Kurpark einlud.
Das Begegnungstreffen wurde zu einem vollen Erfolg: Neben guten Gesprächen gab es leckere Würstchen vom Grill sowie Eis und Gummibärchen für die Kinder.
Außerdem stellte die Initiative ihren Deutschkurs für Erwachsene vor, an dem großes Interesse bestand. Anmeldungen für den Kurs wurden direkt entgegengenommen und Gruppen eingeteilt.
Unterstützung bei der interkulturellen Kommunikation lieferten „Dolmetscher“, ukrainische Gastgeber, Apps sowie non-verbale Hilfsmittel wie Hände und Füße.

Gegründet wurde HERCHEN.hilft vom BVV Herchen. Neben der Sammlung von Geld- und Sachspenden kümmert sich die Initiative auch um die Bereitstellung von Unterkünften sowie um die Betreuung der Flüchtlinge vor Ort.

Wenn Sie Fragen zu HERCHEN.hilft haben oder Ihre Unterstützung anbieten möchten, kontaktieren Sie uns gerne unter der E-Mail-Adresse This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. oder telefonisch unter 0157-33261572. Unsere Bankverbindung finden Sie hier. Vielen Dank!

Foto: Harald Hermsen

 

Sankt Peter Herchen in Bild und Text

Wolf-Rüdiger Weisbach und Hildegard Simon-Kisky stellten ihr neues Buch vor

Ein volles Kulturprogramm rund um die Vorstellung ihres neuen Buches „St. Peter in Herchen – In Bild und Text durch seine spannende Geschichte“ hatten Dr. Wolf-Rüdiger Weisbach und Hildegard Simon-Kisky für das Wochenende am 23. und 24. April 2022 zusammengestellt.
Gemeinsam mit dem Bürger- und Verschönerungsverein (BVV) luden sie am Samstag, 23. April, zur Premiere in das Haus des Gastes in Herchen ein. Über 30 Besucherinnen und Besucher hatten sich dort zur Eröffnung der Ausstellung über die heutige katholische Kirche eingefunden und lauschten gespannt den Begrüßungsworten des BVV-Vorsitzenden Holger Sengelhoff. Vonseiten der katholischen Kirche fand Pfarrer Christoph Heinzen einleitende Worte, in denen er den Detailreichtum des Buches hervorhob.

Im Anschluss erklärte Wolf-Rüdiger Weisbach, der sich für die Fotografien in dem reich illustrierten Buch verantwortlich zeichnete, seine Beweggründe, als Protestant ein Buch über die katholische Kirche herauszugeben. Dabei erzählte von der Prägung durch seine katholische Großmutter, aber auch von seiner Faszination für romanische Kirchen.
Nach Weisbachs Vortrag ging das Wort an Hildegard Simon-Kisky über, die den Textteil des Buches verfasst hat. Als kunsthistorische Sachverständige ging sie ausführlich auf die bewegte Herchener Kirchengeschichte ein. Von den spätgotischen Wandmalereien der „Hühnerlegende“ über das Triumphkreuz des Meisters Tilman bis hin zu dem modernen Glasfensterprogramm von Paul Weigmann stellte sie ihr enormes Fachwissen unter Beweis.

Mit Arnold Morkramer war ein besonderer Gast der Einladung zur Vorstellung des Buches gefolgt. Morkramer hatte 1985 den Tabernakelaufsatz geschaffen, der in übereinander angeordneten Bronzeplatten Szenen aus dem Leben des Pfarrpatrons Sankt Petrus zeigt. Der heute über 90-Jährige ließ es sich nicht nehmen, seinerseits einige Worte an die Besucher zu richten.

Nach der Eröffnung der Ausstellung folgten zahlreiche Interessierte Hildegard Simon-Kiskys Führung durch die Kirche, um sich die „Schätze von Sankt Peter“ direkt vor Ort anzusehen.
Am Sonntag bot sich erneut die Gelegenheit, der Ausstellung im Haus des Gastes und einer Führung durch die Kirche beizuwohnen.

Wer das Buch „St. Peter in Herchen“ erwerben möchte, erhält die 75 Seiten umfassende Broschur für 15 Euro im Herchener Malkasten/in der Bücherei oder beim Verlag selbst (dazu E-Mail an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., Versand erfolgt gegen Rechnung + Porto 1 Euro).

Der BVV Herchen bedankt sich herzlich für die Spenden an die Aktion HERCHEN.hilft! Das während der Veranstaltungen gesammelte Geld kommt auf direktem Wege den Flüchtlingen aus der Ukraine zugute.

Bericht: Stefan Läer, Ausschuss Heimatkunde und Dorfarchiv

Fotos: Wolf-Rüdiger Weisbach, Stefan Läer

 

Hilfe für Flüchtlinge

Informationsabend der Bürgerinitiative HERCHEN.hilft

Wie können wir den Menschen helfen, die vor dem furchtbaren Krieg aus der Ukraine flüchten?
Auf diese Frage suchte die Initiative HERCHEN.hilft am Donnerstag, 24.03.2022, Antworten. Über 40 Interessierte waren der Einladung zu einem Informationsabend in die evangelische Kirche in Herchen gefolgt und zeigten damit eindrucksvoll die große Hilfsbereitschaft in unserem Ort und den Nachbarorten. Harald Hermsen, Holger Sengelhoff und Anna Kutscher vom Bürger- und Verschönerungsverein (BVV) Herchen hatten die Initiative kurzerhand ins Leben gerufen. Nicht ohnmächtig abzuwarten, was passiert, sondern aktiv zu helfen, lautete ihr Motto.

Nach einer Begrüßung durch Moderator Harald Hermsen richtete Pfarrerin Ulrike Ritgen einleitende Worte an die Bürgerinnen und Bürger. Anschließend stellte Holger Sengelhoff, Vorsitzender des BVV Herchen, das Konzept der Initiative vor, das nicht nur die Sammlung von Geld- und Sachspenden, sondern die gesamte Organisation von der Bereitstellung und Möblierung der Unterkünfte bis hin zur Betreuung der geflüchteten Menschen vor Ort im Blick hat. Bei der Bereitstellung von Wohnraum arbeitet HERCHEN.hilft eng mit der Gemeinde Windeck zusammen, die bereits eine Unterkunft in Herchen angemietet hat. Als Vertreter der Gemeinde schilderte Wolfgang Wirths, Leiter des Sozialamtes Windeck, die Situation.
Ebenfalls zugegen war die Kinder- und Jugendpsychologin Kathrin Drewelies aus Rosbach, die in ihrem Vortrag über die unterschiedlichen Erwartungen von Flüchtlingen und Helfern sowie über den Umgang mit traumatisierten Menschen referierte.
Von seinen beeindruckenden praktischen Erfahrungen berichtete der pensionierte Windecker Schulleiter Reinhard Wagner, der bereits selbst Flüchtlinge an der ukrainisch-polnischen Grenze abgeholt hat.
Die Zusammenfassung von Harald Hermsen rundete den offiziellen Teil der Veranstaltung ab, die anschließend noch einige Zeit in kleineren Gesprächskreisen fortgesetzt wurde.

Der BVV Herchen freut sich über die großartige Hilfsbereitschaft und bedankt sich herzlich bei allen Beteiligten, die diese Veranstaltung zu einem gelungenen Abend für die Mitmenschlichkeit gemacht haben.

Wir freuen uns über die Unterstützung unserer Initiative!

Spenden für die Flüchtlinge aus der Ukraine nehmen wir über folgende Kontoverbindung entgegen:

Bürger- und Verschönerungsverein Herchen an der Sieg e. V.
IBAN: DE 69 3705 0299 0003 0204 30
BIC: COKSDE33XXX (Kreissparkasse Köln)
Verwendungszweck: Herchen.hilft

Alternativ können Sie uns Ihre Spende gerne auch über das PayPal-Konto unseres Vereins unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. zukommen lassen.

Bei Fragen rund um unsere Aktion wenden Sie sich bitte an die genannte E-Mail-Adresse.
Neben Geld- und Sachspenden werden auch helfende Hände bei der Möblierung der Unterkünfte und Handwerker gesucht, ebenso Transportkapazitäten. Wenn Sie Hilfe anbieten können, melden Sie sich gerne ebenfalls unter der genannten E-Mail-Adresse oder telefonisch unter 0157-33261572. Vielen Dank!

 


 

Ältere Veranstaltungen des BVV sind im Dorfarchiv dokumentiert.